Startseite RezepteNaschereienDesserts Blaubeer-Panna-Cotta

Blaubeer-Panna-Cotta

von C&B with Andrea

Meine Familie und ich lieben Panna Cotta. Es gibt Zeiten, an dem wir sie fast jeden Tag machen, weil sie immer so schnell weg ist. An diesem Punkt würde ich gerne meine Mutter zitieren, da sie die kleinen Schüsselchen geradezu verschlingt, so gut schmecken sie ihr: `In diesen Schüsseln ist ja auch nichts drin´. 😀 Mir genügt meist eine Portion, sie könnte 3-4 essen und das ohne Probleme (und dann eine perfekte Figur haben, die Welt ist unfair 😀 ). Nach meiner gelungenen Abwandlung zum Muttertag mit Kokos, Erdbeeren und Rhabarber habe ich heute wieder eine neue Version: Blaubeer-Panna-Cotta.

C&B with Andrea - Blaubeer-Panna-Cotta Rezept - www.candbwithandrea.com - Sommer-min

Wer mich kennt weiß, dass ich die Farbe Lila und inzwischen auch Blau liebe. Das spiegelt sich nicht nur in meinem Kleiderschrank wieder, sondern soweit es möglich ist auch in meinen Rezeptkreationen. Blaubeeren selbst haben ein tolles dunkelblau und wenn man sie in einem Smoothie verwendet oder daraus wie in meinem Rezept Sirup macht, färben sie alles in einem wunderschönen lila. Die Blaubeere ist also meine Lieblingsbeere, zumindest was die Farben angeht :D.

C&B with Andrea - Blaubeer-Panna-Cotta Rezept - www.candbwithandrea.com - Sommer3-min

Generell finde ich farbenfrohe Gerichte viel schöner, ich bilde mir dann ein, es schmeckt besser. Deswegen versuche ich immer, meine Kreationen so farbenfroh wie möglich zu gestalten. Bei herzhaften Gerichten meist mit vielen verschiedenen Gemüsesorten wie gelbe Paprika, Karotten und rote Tomaten. Bei Desserts finde ich ein einheitliches Schema  in unterschiedlicher Intensität besser. Desserts sind da sowieso dankbarer, da Früchte, Beeren und Obst meist eine wunderbare intensive Farbe haben und somit auch die Nascherei, die ich daraus mache. So habe ich auch bei dieser Blaubeer-Panna-Cotta versucht, mehrere verschiedene Lilatöne unterzubringen. Ich finde die Farben wirklich genial und total ansprechend.

C&B with Andrea - Blaubeer-Panna-Cotta Rezept - www.candbwithandrea.com - Sommer1

Meine Blaubeer-Panna-Cotta ist:

  • ein echter Hingucker
  • einfacher als gedacht
  • perfekt für den Sommer
  • auch mit anderen Beeren zubereitbar

Blaubeer-Panna-Cotta

Zutaten für meine lila Panna-Cotta:

Für den Sirup:

  • 150g Blaubeeren (frisch oder gefroren)
  • 40g Zucker
  • Saft einer halben Limette
  • 30ml Wasser

Für die Panna Cotta:

  • 200ml Sahne
  • 40g Zucker
  • 3 Blätter Gelatine
  • 3-4 TL Blaubeersirup (je nachdem wie intensiv ihr die Farbe wollt)

Für die Deko:

  • ein paar frische Blaubeeren (ca. 8)
  • Minzblätter

Zubereitung:

  1. Für den Sirup: Alle Zutaten für den Sirup in einen Topf geben und aufkochen lassen. Wenn die Blaubeeren etwas matschig werden alles kurz durchmixen und weiter köcheln lassen, bis es dickflüssiger wird. Nach etwa 10-15 Minuten durch ein Sieb geben und zur Seite stellen.
  2. Für die Panna Cotta: Die Zutaten für die Panna Cotta ebenfalls in einen Topf geben und aufkochen lassen. Währenddessen die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Wenn das Sahnegemisch kocht den Topf vom Herd nehmen, die Gelatine ausdrücken und dazugeben. Unter Rühren sollte sich die Gelatine auflösen. Für die Farbe etwas von dem Blaubeersirup zur Sahnemischung geben (nicht alles, ihr braucht noch was für die Deko.
  3. Das Gemisch in 2 Gläschen füllen und min. 4 Stunden kalt stellen, bis die Masse fest ist. Serviert sie mit dem übrigen Blaubeersirup, ein paar frischen Blaubeeren und Minzblättern.

Rezeptinfos:

  • Tipp: Wer mag kann auch andere Früchte oder Beeren verwenden.
  • Menge: ca. 2 Stück
  • Zubereitungszeit gesamt: ca. 20 Minuten
  • Schwierigkeitsgrad: leicht

C&B with Andrea - Blaubeer-Panna-Cotta Rezept - www.candbwithandrea.com - Sommer2-min

Wenn ich mit der Farbe nicht so zufrieden bin, wie ich sie mir in meiner Vorstellung ausgemalt habe, helfe ich ab und zu mit Gelfarben nach, was mich daran erinnert, dass z.B. rot schon wieder alle ist und ich nachbestellen muss :D. Rot brauche ich vor allem bei Red-Velvet-Kuchen und zu Valentinstag oder Geburtstagen. Wenn ihr keinen Blaubeersirup machen wollt, könnt ihr deswegen auch lila Lebensmittelfarbe verwenden.

Was ist euer Lieblingsgeschmack? Habt ihr auch schon mal eine Blaubeer-Panna-Cotta gemacht? 🙂

 

 

Merken

Das könnte dir auch gefallen

19 Kommentare

Sassi 16. Juni 2016 - 19:37

Wow, das sieht so so lecker aus 🙂 ich will jetzt auch so eines…
Ich bin sowieso ein absoluter Panne Cotta Fan und könnte immer mind 3 essen 😀 Allerdings sieht man es bei mir irgendwann auch an der Figur, nicht so wie bei deiner Mutter 😉
Das Rezept merke ich mir auf jeden Fall.
Liebste Grüße und einen wunderschönen Abend
Sassi
http://www.besassique.blogspot.de

Antworten
C&B with Andrea 17. Juni 2016 - 16:08

Hallo Sassi,
Das Problem mit der Figur kenne ich leider nur zu gut 😀 Aber ab und an darf gern mal genascht werden. Freut mich, dass dir das Rezept gefällt! 🙂
Schönes Wochenende
Andrea

Antworten
Hauptstadt-Lifestyle.de 16. Juni 2016 - 21:54

Mhhhh, das sieht aber lecker aus! 🙂 Ich werde am Wochenende mal versuchen, sie so schön wie du hinzubekommen. 🙂 LG, Uta

Antworten
C&B with Andrea 17. Juni 2016 - 16:06

Hallo Uta,
Das freut mich, dass dir das Rezept zusagt und du es sofort probieren willst. Lass es mich gerne wissen, wie es dir geschmeckt hat! 🙂
Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
Andrea

Antworten
Sophia 18. Juni 2016 - 20:33

wie du teile ich diese lila Liebe zur Heidelbeere !
Und du hast das so schön in Szene gesetzt, dass man das gleich nachmachen muss- wowwwww !!
hab ein tolles WE !
love, sophia

Antworten
C&B with Andrea 19. Juni 2016 - 9:59

Die Farbe ist wirklich ein Knaller!
Vielen lieben Dank Sophia, das freut mich 🙂
Du auch :*

Antworten
Filiz 20. Juni 2016 - 10:24

Wenn das nicht der Stoff ist, aus dem Träume gemacht sind, dann weiß ich auch nicht mehr…

Hab einen fabelhaften Wochenstart…
Liebe Grüße,
Filiz

Antworten
C&B with Andrea 24. Juni 2016 - 19:38

Wie lieb von dir danke!
Du auch :*
Andrea

Antworten
Letters & Beads - Link-Party: 6 DIYs zum Nachmachen! - Letters & Beads 24. Juni 2016 - 13:41

[…] 2. Dieses Dessert sieht nicht nur zauberhaft aus, sondern klingt auch noch köstlich! Das Rezept für die Blaubeer-Panna-Cotta findet ihr bei Cook & Bake with Andrea. […]

Antworten
No Bake Blueberry Cheesecake - C&B with Andrea 30. Juni 2016 - 8:06

[…] Ich habe mich in die Blaubeere verliebt. Ihre Farbkraft macht mich total kirre. Seit ich meine Blaubeer-Panna-Cotta gezaubert habe, hatte ich immer mehr Ideen, was ich noch daraus machen könnte. Natürlich musste […]

Antworten
Himbeer-Charlotte ohne Backen - C&B with Andrea 11. Juni 2017 - 7:02

[…] Das hier ist sozusagen eine Mischung aus beiden, wie ich finde 😀 Und wie auch bei meiner Blaubeer-Panna-Cotta habe ich die Beeren (hier Himbeeren) dafür genutzt, um die Charlotte einzufärben. Manchmal muss […]

Antworten
Harry 15. Juni 2017 - 19:30

Hallo Andrea,

ich bin soeben auf dein Blaubeer-Pannacotta-Rezept gestoßen – lieber später als nie 😄 – und werde es auf jeden Fall ausprobieren! Dazu regen alleine schon die Bilder an!

Ebenfalls schön finde ich die von dir verwendeten Dessertteller. Es würde mich freuen, wenn du mir mitteilen kannst von welchem Hersteller die sind.

Mit besten Grüßen, Harry

Antworten
C&B with Andrea 17. Juni 2017 - 9:44

Hallo Harry,
Freut mich, dass dir mein Rezept so gefällt. 🙂
Das sind eigentlich keine Dessertteller, sondern Untertassen 😀 Und soweit ich weiß haben wir die mal von Ikea gekauft, ist aber schon ewig her :/ Ich hoffe ich konnte dir trotzdem helfen.
LG Andrea

Antworten
Rote Johannisbeer Panna Cotta - C&B with Andrea 2. Juli 2017 - 10:56

[…] Ich selbst liebe Panna Cotta, deswegen findet ihr im Archiv noch weitere tolle Rezepte für z.B. Blaubeer Panna Cotta oder auch eine vegane Version 🙂 Viel Spaß […]

Antworten
Congo 24. Juli 2017 - 18:44

Hallo Andrea!
Ich habe heute dein Blaubeer-Pana-Cotta Rezept ausprobiert: Ein Gedicht! Ich hatte gerade Blaubeeren und hatte geschmacklich keine hohen Erwartungen, da ich am liebsten Schokoladendesserts mag. Jetzt bin ich aber sehr begeistert. Ich wollte nach der Verfestigungszeit eigentlich nur einen Löffel probieren. Ich habe dann aber direkt das ganze Glas gegessen. Danke für die tolle Idee. Liebe Grüße Katja

Antworten
C&B with Andrea 25. Juli 2017 - 10:45

Hallo Katja,
Das ist ja toll, freut mich wirklich sehr! 🙂 Vielen lieben Dank und eine schöne Woche!
LG Andrea

Antworten
Ina 12. Januar 2018 - 9:42

Hallo Andrea,
würde dieses Rezept gern einmal ausprobieren. Ist es möglich, für eine kalorienärmere Variante, die Sahne auch , z. B. durch Joghurt o. ä. zu ersetzen ?

Antworten
C&B with Andrea 13. Januar 2018 - 16:51

Hallo Ina,
Ja das sollte normalerweise kein Problem sein 🙂
Lass mich gerne wissen, wie es dir dann geschmeckt hat!
LG Andrea

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

*