Startseite Rezeptebesondere Anlässe Thai-Curry-Mousse mit Mangoragout und Kekscrumble

Thai-Curry-Mousse mit Mangoragout und Kekscrumble

von C&B with Andrea
Es ist bald so weit! Weihnachten steht vor der Tür. Wer mich kennt, weiß, dass es seit inzwischen 10 Jahren ein Mehrgängemenü an Heiligabend gibt, das ich für meine Familie und mich zubereite. Letztes Jahr gab es als Nachspeise Thai-Curry-Mousse mit Mangoragout und Kekscrumble. Das Rezept findet ihr auf dem Blog von Cook and Bake with Andrea.

Es ist bald so weit! Weihnachten steht vor der Tür. Wer mich kennt, weiß, dass es seit inzwischen 10 Jahren ein Mehrgängemenü an Heiligabend gibt, das ich für meine Familie und mich zubereite. Letztes Jahr gab es als Nachspeise Thai-Curry-Mousse mit Mangoragout und Kekscrumble.

Es ist bald so weit! Weihnachten steht vor der Tür. Wer mich kennt, weiß, dass es seit inzwischen 10 Jahren ein Mehrgängemenü an Heiligabend gibt, das ich für meine Familie und mich zubereite. Letztes Jahr gab es als Nachspeise Thai-Curry-Mousse mit Mangoragout und Kekscrumble. Das Rezept findet ihr auf dem Blog von Cook and Bake with Andrea.

Alle Links zu den 5 Gängen meines Weihnachtsmenüs findet ihr hier:

14.12.: Asiatische Vorspeisenvariationen
15.12.: Pekingsuppe mit Glasnudeln
16.12.: Kokosschnee mit glasierter Ananas
17.12.: Gebratene Nudeln mit Ente und Pangasius
18.12.: Thai-Curry-Mousse mit Mangoragout und Kekscrumble

Die Nachspeise meines asiatischen Weihnachtsmenüs war eine ziemliche Herausforderung. Nicht nur, dass ich wirklich lange gebraucht habe, bis ich mich für eines entschieden habe. Nein, auch die Zutatenliste hat es in sich. Vorweg: Wer nicht die Möglichkeit hat, alle Zutaten zu bekommen oder sich nicht ganz so viel Mühe machen will, dem empfehle ich eine Mangomousse zu machen. Als Vorlage empfehle ich hier meine exotische Mousse mit Mango und Ananas.

Es ist bald so weit! Weihnachten steht vor der Tür. Wer mich kennt, weiß, dass es seit inzwischen 10 Jahren ein Mehrgängemenü an Heiligabend gibt, das ich für meine Familie und mich zubereite. Letztes Jahr gab es als Nachspeise Mango-Mousse mit Mangoragout und Kekscrumble. Das Rezept findet ihr auf dem Blog von Cook and Bake with Andrea.

Wer allerdings mal was ganz Neues ausprobieren will, vor allem geschmacklich, dem kann ich dieses Rezept wirklich nur ans Herz legen. Auch wenn es im ersten Moment nicht wirklich nach einer Zutatenliste für eine süße Speise aussieht, die meist herzhaft verwendeten Aromen machen diese Mousse wirklich zu etwas ganz Besonderem.

Es ist bald so weit! Weihnachten steht vor der Tür. Wer mich kennt, weiß, dass es seit inzwischen 10 Jahren ein Mehrgängemenü an Heiligabend gibt, das ich für meine Familie und mich zubereite. Letztes Jahr gab es als Nachspeise Mango-Mousse mit Mangoragout und Kekscrumble. Das Rezept findet ihr auf dem Blog von Cook and Bake with Andrea.

Natürlich ist es ein wenig mehr Aufwand als man für eine Mousse normalerweise gewohnt ist, allerdings wenn der Sud aus Gewürzen und Aromen erst mal gekocht ist, geht eigentlich alles recht flott von der Hand. Außerdem braucht die Thai-Curry-Mousse doch einige Zeit, bis sie durchziehen kann. Das heißt, ihr könnt/müsst sie am Vormittag oder besser noch am Tag davor zubereiten.

Das Mangoragout und der Kekscrumble sind dann dafür umso einfacher zu machen und auch hier ist nicht wirklich ein Besuch im Asia-Laden notwendig, für den Rest vermutlich schon. Bei der Anrichteweise könnt ihr natürlich auch nach Belieben variieren und die Mousse vorab schon in Schälchen abfüllen, diese brauchen dann auch nicht ganz so lange zum Durchkühlen. So, da das Rezept aber lange genug ist, ist jetzt Schluss der vielen Worte. Viel Spaß mit dem Rezept!

Es ist bald so weit! Weihnachten steht vor der Tür. Wer mich kennt, weiß, dass es seit inzwischen 10 Jahren ein Mehrgängemenü an Heiligabend gibt, das ich für meine Familie und mich zubereite. Letztes Jahr gab es als Nachspeise Thai-Curry-Mousse mit Mangoragout und Kekscrumble. Das Rezept findet ihr auf dem Blog von Cook and Bake with Andrea.

Meine Thai-Curry-Mousse mit Mangoragout und Kekscrumble ist:

  • ein aufwändiges aber sehr außergewöhnliches Dessert
  • Asia pur
  • gut vorzubereiten
  • unfassbar lecker

Thai-Curry-Mousse mit Mangoragout und Kekscrumble

Ein aufwändiges Dessert, das die Arbeit wert ist.
5 von 1 Bewertung
Gericht Nachspeise
Portionen 6

Zutaten
  

Für das Mousse

  • 1 Stange Zitronengras
  • 50 g Ingwer
  • 3 Kaffirlimettenblätter
  • 5 Stiele Thai-Basilikum
  • 2 EL Kokoslikör (z.B. Batida de Coco)
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 Prise Zimt
  • 1 TL Currypulver
  • 2 Blätter Gelatine
  • 175 g Kuvertüre, weiß
  • 250 ml Sahne
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • 2 EL Limettensaft
  • 2 TL neutrales Pflanzenöl oder Kokosöl

Für das Ragout

  • 1-2 Mangos
  • 1 EL brauner Rohrohrzucker
  • 1 EL Limettensaft
  • 1 EL brauner Rum (optional)

Für den Kekscrumble

  • 8 Butterkekse
  • 40 g Butter
  • 1 Prise Zimt

Anleitungen
 

Für die Mousse

  • Zitronengras von den holzigen Enden befreien und äußere Blätter entfernen. Stange längs halbieren und in feine Streifen schneiden. Ingwer in feine Scheiben schneiden. Kaffir- und 3 Thai-Basilikumblätter in feine Streifen schneiden.
  • 60 ml Wasser und Kokoslikör mit Zitronengras, Ingwer, Kaffir, Kreuzkümmel, Kurkuma, Zimt und Curry aufkochen und 2 Minuten kochen lassen. Topf vom Herd ziehen, Basilikum zugeben und 10 Minuten ziehen lassen. Currysud durch ein feines Sieb streichen.
  • Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Kuvertüre grob hacken. Über dem heißen Wasserbad schmelzen. Sahne steif schlagen und kalt stellen. Currysud mit Ei und Eigelb über dem heißen Wasserbad cremig-dicklich aufschlagen, bis die Masse ihr doppeltes Volumen erreicht hat (nicht zu heiß werden lassen, sonst gerinnt das Ei!).
  • Schüssel vom Wasserbad nehmen. Ausgedrückte Gelatine mit dem Schneebesen in der Currymasse auflösen. Flüssige, zimmerwarme Kuvertüre mit dem Schneebesen in die Masse rühren. Limettensaft unterrühren.
  • Masse mit dem Schneebesen in 3-4 Minuten kalt und dicklich schlagen. Sahne vorsichtig mit dem Spatel unterheben. Mousse in eine Form/Schüssel füllen und mindestens 6 Stunden kalt stellen.

Für das Ragout

  • Mangos schälen und in kleine Würfel schneiden. Restliche Zutaten hinzugeben und umrühren, bis zum Servieren kalt stellen.

Für den Kekscrumble

  • Kekse in gröbere Stückchen zerbröseln, Butter schmelzen und mit dem Zimt gut miteinander vermischen (vorsichtig, heiß).
  • Bei 200 Grad (O-/U-Hitze) ca. 10-15 Minuten knusprig backen, abkühlen lassen.

Anrichten

  • Aus des Mousse Nocken stechen (geht am besten mit zwei Esslöffel und zusammen mit dem Ragout und dem Kekscrumble servieren).

Notizen

Alternativ schlage ich euch meine exotische Mousse Mango und Ananas vor, falls euch diese zu aufwändig ist.
Alle außergewöhnlichen Zutaten findet ihr beim gut sortierten Asia-Laden oder sehr gut sortiertem Supermarkt.
Tried this recipe?Let us know how it was!

Welche Mousse/Nachspeise hättet ihr bei einem asiatischen Menü serviert?

Es ist bald so weit! Weihnachten steht vor der Tür. Wer mich kennt, weiß, dass es seit inzwischen 10 Jahren ein Mehrgängemenü an Heiligabend gibt, das ich für meine Familie und mich zubereite. Letztes Jahr gab es als Nachspeise Thai-Curry-Mousse mit Mangoragout und Kekscrumble. Das Rezept findet ihr auf dem Blog von Cook and Bake with Andrea.

Es ist bald so weit! Weihnachten steht vor der Tür. Wer mich kennt, weiß, dass es seit inzwischen 10 Jahren ein Mehrgängemenü an Heiligabend gibt, das ich für meine Familie und mich zubereite. Alle Rezepte des asiatischen Weihnachtsmenüs findet ihr auf dem Blog von Cook and Bake with Andrea.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

Rezeptbewertung




*