Startseite RezepteBeilagen Tomaten-Birnen-Chutney selber machen

Tomaten-Birnen-Chutney selber machen

von C&B with Andrea
Auch wenn es sich auf den ersten Moment etwas befremdlich anhört, mein Tomaten-Birnen-Chutney schmeckt einfach grandios und ist noch dazu schnell gemacht. Das perfekte Geschenk aus der Küche. Das einfache Rezept findet ihr auf dem Foodblog von Cook and Bake with Andrea.

Auch wenn es sich auf den ersten Blick etwas komisch anhört, die Kombination meines Tomaten-Birnen-Chutneys ist einzigartig und schmeckt einfach wunderbar.

Auch wenn es sich auf den ersten Moment etwas befremdlich anhört, mein Tomaten-Birnen-Chutney schmeckt einfach grandios und ist noch dazu schnell gemacht. Das perfekte Geschenk aus der Küche. Das einfache Rezept findet ihr auf dem Foodblog von Cook and Bake with Andrea.

Eine weiße Schneelandschaft, geeiste Bäume und leise fällt der Schnee in großen Flocken vom Himmel. An solchen Wintertagen liebe ich es einfach, zu Hause auf der Couch zu sitzen, entweder mit der Decke oder vor dem knisternden Kamin und dazu eine schöne heiße Tasse Früchtetee. Und genauso wie der Kamin knistert der süße  Kandis im Tee, wenn man ihn frisch mit heißem Wasser aufgießt.

Auch wenn es sich auf den ersten Moment etwas befremdlich anhört, mein Tomaten-Birnen-Chutney schmeckt einfach grandios und ist noch dazu schnell gemacht. Das perfekte Geschenk aus der Küche. Das einfache Rezept findet ihr auf dem Foodblog von Cook and Bake with Andrea.

Dieses Geräusch erinnert mich an wohlige Wärme und pure Zufriedenheit. Aber nicht nur im Tee macht sich Kandis gut, sondern zum Beispiel auch in Desserts, in Kuchen oder eben auch in meinem Tomaten-Birnen-Chutney. Aber bevor ihr euch fragt, ob ich beim Kochen des Chutneys betrunken war: Nein, natürlich nicht. Wer meinen Blog schon eine Weile länger liest, der weiß, dass ich Süßes in herzhaften Gerichten liebe. Sei es die Ananas auf der Pizza Hawaii oder auch meine geliebten Preiselbeeren zu selbstgemachten Pilzravioli.

Auch wenn es sich auf den ersten Moment etwas befremdlich anhört, mein Tomaten-Birnen-Chutney schmeckt einfach grandios und ist noch dazu schnell gemacht. Das perfekte Geschenk aus der Küche. Das einfache Rezept findet ihr auf dem Foodblog von Cook and Bake with Andrea.

In süßen Teigen gibt man immer eine Prise Salz (,die durchaus großzügig ausfallen darf) dazu und bei herzhaften Gerichten gebe ich immer noch eine Prise Zucker dazu. Beides hat den gleichen Effekt: Man kitzelt das volle Aroma des Kuchens/Gerichts heraus und verstärkt dieses. Für mein Chutney habe ich braunen Kandis verwendet, da er eine tolle karamellige Note hat. Wenn ich selbst Likör oder Schnaps mache, benutze ich meist nach Grundzutat den `normalen´ weißen Kandis. Wie ihr sehen könnt, gibt es bei Kandis die verschiedensten Einsatzmöglichkeiten. Aber nun zum Rezept…

Mein Tomaten-Birnen-Chutney ist:

  • ein tolles Geschenk aus der Küche
  • schnell gemacht
  • eine außergewöhnliche Kombi
  • der perfekte Partner für kräftigen Käse

Tomaten-Birnen-Chutney

Zutaten für mein Tomaten-Birnen-Chutney:

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 6 mittelgroße Tomaten 
  • 1 Birne
  • 1 Zweig Rosmarin 
  • 1 kleine  rote Chilischote 
  • 1 EL  Öl 
  • 20 g braunen Kandiszucker
  • 30 ml heller Balsamico-Essig 
  • 60 ml Wasser 
  • 1 TL Tomatenmark 
  • ein paar Senfkörner 
  • 1 Prise Zimt
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Zwiebeln schälen und fein würfeln. Knoblauch schälen, fein hacken. Tomaten waschen und würfeln. Birnen waschen, schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Birnenviertel in Stücke schneiden.
  2. Rosmarin waschen und trocken schütteln. Rosmarinnadeln von den Zweigen streifen und fein hacken. Chili putzen, der Länge nach aufschneiden, waschen und Kerne entfernen. Danach in feine Streifen schneiden.
  3. Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch und Chili ca. 1 Minute andünsten. Kandis zufügen und karamellisieren. Mit Essig und Wasser ablöschen und ca. 2 Minuten köcheln lassen. Tomatenmark, Tomaten und Birnen einrühren.
  4. Gewürze hinzugeben und 10-15 Minuten köcheln lassen, danach abschmecken.
  5. In saubere Gläser abfüllen und luftdicht verschließen.

Rezeptinfos:

  • Menge: ca. 2 Gläser á 250ml
  • Zubereitungszeit gesamt: ca. 45 Minuten
  • Schwierigkeitsgrad: leicht

Habt ihr euch auch schon mal an einem Chutney probiert? Vielleicht auch schon an meinem Feigen-Zwetschgen-Chutney? Was ist euer liebstes Rezept? 🙂

Auch wenn es sich auf den ersten Moment etwas befremdlich anhört, mein Tomaten-Birnen-Chutney schmeckt einfach grandios und ist noch dazu schnell gemacht. Das perfekte Geschenk aus der Küche. Das einfache Rezept findet ihr auf dem Foodblog von Cook and Bake with Andrea.

Das könnte dir auch gefallen

4 Kommentare

Helmsdalroom 22. Januar 2018 - 12:26

Das ist eine wirklich schöne Idee 🙂 Liebe Grüße!

Antworten
C&B with Andrea 3. Februar 2018 - 10:21

Danke dir 🙂

Antworten
Kira 16. Dezember 2018 - 20:30

Heute in der Weihnachtsküche ausprobiert … Anstelle von Kandis habe ich Datteln genommen. Uns hat es sehr gut geschmeckt und ich freue mich schon aufs Verschenken! 🙂

Antworten
C&B with Andrea 17. Dezember 2018 - 21:00

Hallo Kira,
Oh das freut mich aber wirklich sehr! Hoffe deine Freunde und Familie sind ähnlich begeistert vom Rezept 🙂
LG Andrea

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

*