Startseite RezepteSaisonalHerbst Kohlrouladen wie bei Oma

Kohlrouladen wie bei Oma

von C&B with Andrea
Das beste Essen gibt es daheim, das ist ein ungeschriebenes Gesetz. Deswegen sind diese Kohlrouladen wie ein Besuch bei (meiner) Oma, einfach unfassbar lecker! Das einfache Rezept findet ihr auf dem Foodblog von Cook and Bake with Andrea.

Das beste Essen gibt es daheim, das ist ein ungeschriebenes Gesetz. Deswegen sind diese Kohlrouladen wie ein Besuch bei (meiner) Oma, einfach unfassbar lecker!

Das beste Essen gibt es daheim, das ist ein ungeschriebenes Gesetz. Deswegen sind diese Krautwickerl wie ein Besuch bei (meiner) Oma, einfach unfassbar lecker! Das einfache Rezept findet ihr auf dem Foodblog von Cook and Bake with Andrea.

Kohlrouladen ist für mich ein wahres Soulfood und perfekt für trostlose Herbst- und Wintertage. Es wärmt und sättigt und löst bei mir ein wunderbares Gefühl aus. Natürlich versuche ich nur, das Rezept meiner Oma bzw. meiner Mama nachzuahmen, aber egal welche Gerichte ich ausprobiere, die es typischerweise in meiner Kindheit gab: es wird nie ganz so gut wie damals.

Aber das ist okay für mich. Vielleicht muss man dafür auch erst Kinder haben, sonst kann es ja gar nicht schmecken wie bei Mama oder? Naja Spaß beiseite, dieses Mal habe sowieso nicht ich gekocht, sondern mein Freund. Manchmal lässt er es sich nicht nehmen und verwöhnt mich mit seinen Rezepten.

Das beste Essen gibt es daheim, das ist ein ungeschriebenes Gesetz. Deswegen sind diese Kohlrouladen wie ein Besuch bei (meiner) Oma, einfach unfassbar lecker! Das einfache Rezept findet ihr auf dem Foodblog von Cook and Bake with Andrea.

Der Mann am Herd!

Zusammen sind wir in der Küche (noch) kein so gut eingespieltes Team, liegt vielleicht daran, dass wir beide genaue Vorstellungen haben und beide recht stur (vielleicht liegt es ja daran, dass wir beide Skorpione sind?). Bei uns verderben zwar viele Köche nicht den Brei, aber für unser beider Gemüt ist es meistens besser, wir lassen den anderen einfach machen.

Das beste Essen gibt es daheim, das ist ein ungeschriebenes Gesetz. Deswegen sind diese Krautwickerl wie ein Besuch bei (meiner) Oma, einfach unfassbar lecker! Das einfache Rezept findet ihr auf dem Foodblog von Cook and Bake with Andrea.

Aufgrund meines Home Office seit März bin trotzdem ich diejenige, die meistens kocht. Was für mich absolut okay ist, denn es gibt nichts Schöneres, als wenn mein Freund nach Hause kommt und ich ihm sein warmes Essen bringen kann. Und nein! Keine Sorge, ich bin sicherlich nicht die typische Hausfrau, er macht seinen Teil genauso wie ich. Aber ich liebe es einfach Menschen mit Essen glücklich zu machen.

An seinen freien Tagen kann es dann eben durchaus öfter mal passieren, dass er mich mit einem Gläschen Wein auf die Couch verbannt und für mich kocht. Jede Frau kennt wohl diesen wunderbaren Anblick einem Mann beim Kochen zuzusehen, vor allem wenn es dann noch so gut schmeckt wie diese Kohlrouladen, (fast) wie bei Oma.

Das beste Essen gibt es daheim, das ist ein ungeschriebenes Gesetz. Deswegen sind diese Kohlrouladen wie ein Besuch bei (meiner) Oma, einfach unfassbar lecker! Das einfache Rezept findet ihr auf dem Foodblog von Cook and Bake with Andrea.

Meine Kohlrouladen wie bei Oma sind:

  • echtes Soulfood
  • super vorzubereiten
  • perfekt für´s verschneite Winterwochenende
  • einfach mega lecker!
Das beste Essen gibt es daheim, das ist ein ungeschriebenes Gesetz. Deswegen sind diese Kohlrouladen wie ein Besuch bei (meiner) Oma, einfach unfassbar lecker! Das einfache Rezept findet ihr auf dem Foodblog von Cook and Bake with Andrea.

Kohlrouladen wie bei Oma

Herbstliches Soulfood
5 von 1 Bewertung
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 1 Std. 30 Min.
Arbeitszeit 1 Std. 50 Min.
Gericht Hauptgericht
Portionen 3

Equipment

  • Küchengarn

Zutaten
  

Für die Kohlrouladen

  • 6 große Weiß- oder Spitzkohlblätter
  • 1 altbackenes Brötchen
  • 200 ml lauwarme Milch
  • 1 Zwiebel
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 500 g gemischtes Hackfleisch
  • 100 g Speckwürfel
  • 2 TL Paprikapulver edelsüß
  • 1 Ei

Für die Soße

  • 1 Packung Suppengrün
  • 50 g Butterschmalz
  • 150 g Suppenknochen
  • 1 EL Tomatenmark
  • 150 ml Weißwein
  • 200 ml Wasser (oder Brühe, falls man keine Knochen einkochen will)
  • 3 Zweige Thymian
  • 1 EL Wacholderbeeren
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 TL Speisestärke
  • 50 g Butter
  • Salz, Pfeffer, Zucker

Anleitungen
 

Für die Soße

  • Die Knochen mit dem Butterschmalz in dem gleichen Topf scharf anbraten, in dem ihr den Speck angebraten habt. Möhren, Sellerie und Lauch (= Suppengrün) schälen und in dünne Würfel schneiden. Zu den Knochen geben, ebenso wie das Tomatenmark.
  • Danach mit Weißwein und Wasser bzw. Brühe ablöschen und 20 Minuten köcheln lassen. Die Gewürze (außer Salz, Pfeffer, Zucker) in ein Teesieb oder -beutel geben und mitkochen lassen. Die Knochen herausnehmen. Den Speck hinzugeben.

Für die Rouladen

  • Kohlblätter waschen, in Salzwasser 2-3 Minuten pochieren, danach in Eiswasser geben. Den Speck in einem Topf kross anbraten, danach herausnehmen.
  • Das Brötchen würfeln und in der Milch weinweichen. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Brötchen ausdrücken und zusammen mit dem Hackfleisch in eine Schüssel geben. Zwiebel, Knoblauch, Paprika, Salz, Pfeffer, die Hälfte des Specks und Ei hinzugeben und zu einer glatten Masse vermischen.
  • Die Kohlblätter auf der Arbeitsfläche nebeneinander ausbreiten, die Füllung auf das Blattinnere geben (nicht zu viel, sonst lässt sie sich nicht mehr richtig rollen). Aufrollen und mit einem Küchengarn zusammenbinden. In eine Auflaufform geben.
  • Die Speisestärke mit 2 EL kaltem Wasser anrühren und zusammen mit der Butter zum Soßenansatz geben. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Die Soße über die Rouladen geben und bei 180 Grad (O-/U-Hitze) ca. 90 Minuten braten lassen.

Notizen

Dazu gab´s bei uns Kartoffelpüree und Rote Bete, ihr könnt aber auch nur Salzkartoffeln dazu machen.
Tried this recipe?Let us know how it was!

Habt ihr euch schon mal selbst an Kohlrouladen bzw. Krautwickerl gewagt?

Das beste Essen gibt es daheim, das ist ein ungeschriebenes Gesetz. Deswegen sind diese Kohlrouladen wie ein Besuch bei (meiner) Oma, einfach unfassbar lecker! Das einfache Rezept findet ihr auf dem Foodblog von Cook and Bake with Andrea.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

Rezeptbewertung




*