Startseite Rezeptebesondere Anlässe Mohnherzen mit Kirschguss

Mohnherzen mit Kirschguss

von C&B with Andrea
Die Weihnachtszeit ist die schönste Zeit und ich versüße sie mir mit jeder Menge Plätzchen, wie diese Mohnherzen mit Kirschguss. Das Rezept findet ihr auf dem Blog von Cook and Bake with Andrea.

Das letzte Plätzchenrezept für dieses Jahr (oh nein!! 🙁 ) sind diese süßen Mohnherzen mit Kirschguss.

Die Weihnachtszeit ist die schönste Zeit und ich versüße sie mir mit jeder Menge Plätzchen, wie diese Mohnherzen mit Kirschguss. Das Rezept findet ihr auf dem Blog von Cook and Bake with Andrea.

Auch diese Plätzchen sind relativ einfach herzustellen, denn sie bestehen auch aus einem leichtem Rezept zum Ausrollen und Ausstechen. Das Besondere an diesen Plätzchen ist natürlich der eingebackene Mohn, der eine wunderbar nussige Note verleiht. Zusammen mit dem Guss aus Kirschmarmelade ist der Verzehr meiner Mohnherzen ein wahrer Gaumenschmaus.

Die Weihnachtszeit ist die schönste Zeit und ich versüße sie mir mit jeder Menge Plätzchen, wie diese Mohnherzen mit Kirschguss. Das Rezept findet ihr auf dem Blog von Cook and Bake with Andrea.

Natürlich könnt ihr, wie so oft bei meinen Rezepten, die Kirschkonfitüre ganz einfach durch eine andere Sorte austauschen. Je nachdem, was euch am besten schmeckt, da passt eigentlich fast alles. Natürlich könnt ihr auch bei diesem Rezept meine selbstgemachtes Glühweingelee oder meine Bratapfelmarmelade verwenden, das ist ganz euch überlassen.

Die Weihnachtszeit ist die schönste Zeit und ich versüße sie mir mit jeder Menge Plätzchen, wie diese Mohnherzen mit Kirschguss. Das Rezept findet ihr auf dem Blog von Cook and Bake with Andrea.

Wem die Plätzchen „nackt“ süß genug sind, der kann den Guss natürlich auch ganz einfach weglassen, aber mit sehen sie halt schon schöner aus 😀 Außerdem bin ich der Meinung, dass jedes Plätzchen ein bisschen Deko braucht, auch wenn sie noch so einfach ist. Das machen Plätzchen und auch meine Mohnherzen aus. Mehr leckere Plätzchenrezepte findet ihr in meinem Weihnachtsarchiv.

Die Weihnachtszeit ist die schönste Zeit und ich versüße sie mir mit jeder Menge Plätzchen, wie diese Mohnherzen mit Kirschguss. Das Rezept findet ihr auf dem Blog von Cook and Bake with Andrea.
Meine Mohnherzen mit Kirschguss sind:

  • ein schöner Hingucker
  • leicht herzustellen
  • super zum Verschenken
  • variabel was den Guss angeht

Die Weihnachtszeit ist die schönste Zeit und ich versüße sie mir mit jeder Menge Plätzchen, wie diese Mohnherzen mit Kirschguss. Das Rezept findet ihr auf dem Blog von Cook and Bake with Andrea.

 

Mohnherzen mit Kirschguss

Zutaten für meine Mohnherzen:

  • 50 g gemahlene Mohn
  • 125 g Butter
  • 80 g Puderzucker
  • Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 170 g Mehl
  • 1 EL Stärke
  • 1/2 TL Backpulver
  • Mandelaroma

Für den Kirschguss:

  • Kirschmarmelade (oder eine andere Sorte)
  • Saft einer halben Zitrone

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten für den Teig gut verkneten und abgedeckt mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.
  2. Den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen und mit verschieden großen Herzausstechern Plätzchen ausstechen.
  3. Die Mohn-Herzen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und bei 180 Grad (O-/U-Hitze) etwa 15 Minuten backen, auskühlen lassen.
  4. Die Zutaten für den Kirschguss miteinander verrühren und mit einem Pinsel auf die Herzen geben, trocknen lassen.

Rezeptinfos:

  • Menge: ca. 2-3 Bleche
  • Zubereitungszeit gesamt: ca. 30 Minuten
  • Schwierigkeitsgrad: normal

Was sind eure liebsten Plätzchen? Habt ihr auch schon mal mit Mohn gebacken in der Weihnachtszeit? 🙂

Die Weihnachtszeit ist die schönste Zeit und ich versüße sie mir mit jeder Menge Plätzchen, wie diese Mohnherzen mit Kirschguss. Das Rezept findet ihr auf dem Blog von Cook and Bake with Andrea.

Das könnte dir auch gefallen

5 Kommentare

Esther 13. Dezember 2020 - 17:20

Hallo liebe Andrea, eine kurze Frage… in der Zutatenliste für den Guss fehlt m.E. nach Puderzucker, oder? In welcher Menge wird er denn benötigt?
LG Esther

Antworten
C&B with Andrea 22. Dezember 2020 - 9:37

Hallo liebe Esther,
Entschuldige bitte die verspätete Antwort. Sofern es noch wichtig ist:
Tatsächlich reicht hier die Marmelade vollkommen als Guss aus. Im Gegensatz zu normalen Zuckerguss wird hier kein zusätzlicher Zuckerguss mehr benötigt
LG und schöne Weihnachten

Andrea

Antworten
Wernichtfragtbleibtdumm 11. Januar 2021 - 22:24

Echt??? Der Guss auf den Bildern ist einfach nur Marmelade mit Zitronensaft? Das kann ich wirklich kaum glauben.

Antworten
C&B with Andrea 8. März 2021 - 10:35

Hallo Jana,
Ja tatsächlich braucht es dann nicht mehr 🙂 Der wird wirklich schön hart. Am besten einfach mal mit einer kleinen Menge ausprobieren 🙂
LG Andrea

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

*