Startseite RezepteNaschereienDesserts Lebkuchenschichtdessert an Glühweineis

Lebkuchenschichtdessert an Glühweineis

von C&B with Andrea
Das Dessert ist für alle, die Süßes lieben. Durch die leckeren winterlichen Aromen wird das Menü abgerundet. Somit ist es auch der einige Gang meines Menüs, der wirklich nur zu Winter und Weihnachten passt 😀
 
Was ihr dafür braucht (8 Personen):

Für das Schichtdessert:

  • 200g Lebkuchen
  • 200g Quark
  • 250g Sahne
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • 1-2 EL Amaretto
  • 1/2 Glas Sauerkirschen
  • 125ml Kirschsaft (ich habe den Saft der Kirschen im Glas verwendet)
  • 100g Puderzucker (oder Puderxucker)
  • 1-2 TL Zimt
  • Schokoraspeln

Für das Eis:

  • 600ml trockener Rotwein
  • 3 Sternanis
  • 6 Gewürznelken
  • 1/2 Orange
  • 1/2 Zitrone
  • 4 Eigelb
  • 150-200g Zucker (oder Xucker)
  • 150g Butter 

Außerdem: 150-200g Kuvertüre, 8 Ballons


So wird´s gemacht:

Für das Eis (min. 6 Stunden zuvor!)
 

1. Den Rotwein mit den Gewürzen, den Orangenscheiben und dem Zitronenabrieb aufkochen lassen und um die Hälfte einreduzieren. Durch ein Sieb gießen und abkühlen lassen.
 
2. Über einem heißen Wasserbad die Eigelbe mit dem Zucker schaumig rühren, das dauert eine Weile. Vom Wasserbad nehmen und kalt rühren. Butter und Glühwein langsam unterrühren. Abgedeckt für mindestens 6 Stunden in den Tiefkühlschrank stellen.
 
Tipp: Wenn euch das Eis zu hart ist, gebt es kurz in euren Mixer, dann wird es schön geschmeidig. Natürlich nur, wenn euer Mixer das aushält 😀
 
Für die Schokoschalen:
 
1. Die Kuvertüre über dem Wasserbad schmelzen. Die Ballons aufblasen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und 8 Klekse Schokolade mit genug Abstand darauf geben (evtl. auf ein zweites Backblech).
 
2. Die Ballons in die Kuvertüre tauchen, leicht drehen und auf die Klekse stellen. (Die Kuvertüre darf dabei nicht zu heiß sein, sonst platzt der Ballon.)
 
3. Das Backblech in den Kühlschrank zum Aushärten stellen (oder bei niedrigen Temperaturen auf den Balkon/vor die Haustür etc.)
 
4. Wenn sie erkaltet sind mit einer Schere die Ballons platzen lassen.
 
Für das Schichtdessert:
 
1. Die Lebkuchen zerbröseln und in dem Kirschsaft und dem Amaretto einweichen lassen. Quark mit Zucker und Zimt vermischen. Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen und unter den Quark heben.
 
2. Schichten beginnend mit dem Quark, dann Lebkuchen, dann einige abgetropfte Sauerkirschen. Am besten ist es, wenn ihr mit Quark abschließt, eine Sauerkirsche darauf setzt und dann mit Schokostreuseln bestreut.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Zum Amuse Gueule geht´s HIER
Zur Vorspeise geht´s HIER 
Zum 1. Zwischengang geht´s HIER
Zur Hauptspeise geht´s HIER
Zur Nachspeise geht´s HIER
 
cb-with-andrea-6-gaenge-weihnachtsmenue-rezept-www-candbwithandrea
 
 
 

 

Merken

Merken

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

*