Startseite Anzeige Krapfen aus dem Ofen zum Valentinstag

Krapfen aus dem Ofen zum Valentinstag

von C&B with Andrea
Egal ob zum Valentinstag oder Fasching: meine Krapfen aus dem Ofen sind perfekt für jede Gelegenheit. Lasst euch die Berliner/Pfannkuchen schmecken! Das mega einfache Rezept gibt es auf dem Blog von Cook and Bake with Andrea.

Bald ist es wieder soweit! Der Valentinstag steht vor der Tür. Ihr haltet davon nichts? Kein Problem, meine Krapfen aus dem Ofen schmecken auch so, Fasching ist ja schließlich auch.

Egal ob zum Valentinstag oder Fasching: meine Krapfen aus dem Ofen sind perfekt für jede Gelegenheit. Lasst euch die Berliner/Pfannkuchen schmecken! Das mega einfache Rezept gibt es auf dem Blog von Cook and Bake with Andrea.

Krapfen/Berliner/Pfannkuchen, egal wie ihr sie nennt, sie schmecken einfach großartig und gehören zum Fasching einfach dazu. Hier in Bayern heißen die kleinen Bällchen Krapfen, deswegen bleibe ich meiner Herkunft treu. Diese hier haben was ganz Besonderes an sich, denn sie werden nicht in Litern von Öl gebacken, sondern kommen aus dem Ofen. Ja, ihr habt richtig gelesen, das geht und zwar richtig gut.

Egal ob zum Valentinstag oder Fasching: meine Krapfen aus dem Ofen sind perfekt für jede Gelegenheit. Lasst euch die Berliner/Pfannkuchen schmecken! Das mega einfache Rezept gibt es auf dem Blog von Cook and Bake with Andrea.

Den Teig habe ich bereits am Vortag vorbereitet, guter Hefeteig lebt von genug Kneten und ausreichend Ruhezeit. Ausreichend Tipps für den perfekten Hefeteig findet ihr bei Mara, sie hat einen Brioche-Back-Marathon gemacht und für euch viele Gelingtipps niedergeschrieben. Damit klappt es mit Sicherheit!

Egal ob zum Valentinstag oder Fasching: meine Krapfen aus dem Ofen sind perfekt für jede Gelegenheit. Lasst euch die Berliner/Pfannkuchen schmecken! Das mega einfache Rezept gibt es auf dem Blog von Cook and Bake with Andrea.

Wenn ihr die Krapfen dann backen wollt, müsst ihr ihn nochmal durchkneten, in kleine Bällchen formen und nochmals ca. 1 Stunde gehen lassen. Ich habe mich für ganz kleine Krapfen entschieden, die sind mit ein paar Happen weg. Aus dem untenstehenden Teig sind 12 Mini-Krapfen entstanden. Natürlich könnt ihr sie auch größer formen, damit es 9 bzw. 6 Krapfen werden.

Egal ob zum Valentinstag oder Fasching: meine Krapfen aus dem Ofen sind perfekt für jede Gelegenheit. Lasst euch die Berliner/Pfannkuchen schmecken! Das mega einfache Rezept gibt es auf dem Blog von Cook and Bake with Andrea.

Nach etwa 8 Minuten Backzeit und kurzem Auskühlen könnt ihr sie toppen mit was ihr wollt. Entweder ihr bleibt beim klassischen Puderzucker oder nehmt so wie ich einen (farbigen) Zuckerguss. Als Füllung habe ich eine meiner Lieblingsmarmeladen verwendet: Kirsch! Auch hier könnt ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen und natürlich das nehmen, was euch am besten schmeckt, gerne auch selbstgemachte Marmelade.

Egal ob zum Valentinstag oder Fasching: meine Krapfen aus dem Ofen sind perfekt für jede Gelegenheit. Lasst euch die Berliner/Pfannkuchen schmecken! Das mega einfache Rezept gibt es auf dem Blog von Cook and Bake with Andrea.

Damit macht ihr eurer Lieblingsperson zum Valentinstag oder Freunden/Kollegen/Familie sicher eine große Freude! Und sie sind zumindest ein biiiiisschen gesünder als die Variante, die im Öl ausgebacken wird.

Egal ob zum Valentinstag oder Fasching: meine Krapfen aus dem Ofen sind perfekt für jede Gelegenheit. Lasst euch die Berliner/Pfannkuchen schmecken! Das mega einfache Rezept gibt es auf dem Blog von Cook and Bake with Andrea.

Meine Krapfen aus dem Ofen sind:

  • eine süße Versuchung
  • perfekt für den Valentinstag oder Fasching
  • gesünder als die Variante, die im Öl gebacken wird
  • mega lecker und fluffig!

Krapfen aus dem Ofen

Zutaten für meine gebackene Krapfen:

  • 250g Mehl
  • 8g frische Hefe
  • 40ml Wasser (oder etwas mehr)
  • 2 Eier
  • 30g Zucker
  • 1 großzügige Prise Salz
  • 60g Butter
  • etwas Mehl zum Kneten

Außerdem:

  • 150g Marmelade nach Wahl
  • 70g Puderzucker
  • etwas Wasser
  • optional: rosa Lebensmittelfarbe

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten für die Krapfen in eine Schüssel bzw. in eine Küchenmaschine geben und 5-10 Minuten durchkneten. Nach Bedarf etwas Mehl oder Wasser hinzugeben, bis ein glatter Teig entstanden ist.
  2. Den Teig in eine bemehlte Schüssel geben und mit einem feuchten Geschirrtuch bedecken. An einem warmen Ort etwa 4 Stunden, am besten über Nacht gehen lassen.
  3. Den Teig in 12 gleich große Stücke teilen und daraus Kugeln formen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit dem Geschirrtuch bedecken und nochmal 1 Stunde gehen lassen.
  4. Die Krapfen bei 220 Grad (O-/U-Hitze)etwa 8 Minuten backen, bis sie leicht braun sind. Währenddessen den Zuckerguss aus dem Puderzucker, etwas Wasser und Lebensmittelfarbe zusammenrühren. Die Krapfen auf Zimmertemperatur abkühlen lassen und mit dem Guss bestreichen oder direkt eintunken.
  5. Je nach Wahl der Marmelade kurz durchpürieren und in einen Spritzbeutel oder Ähnliches geben. Die Marmelade gleichmäßig in die Krapfen spritzen.

Rezeptinfos:

  • Menge: ca. 12 Stück
  • Zubereitungszeit gesamt: ca. 25 Minuten + 5 Stunden Ruhezeit
  • Schwierigkeitsgrad: normal

Habt ihr Krapfen schon mal selbstgemacht? Wenn ja: aus dem Öltopf oder aus dem Ofen?

Egal ob zum Valentinstag oder Fasching: meine Krapfen aus dem Ofen sind perfekt für jede Gelegenheit. Lasst euch die Berliner/Pfannkuchen schmecken! Das mega einfache Rezept gibt es auf dem Blog von Cook and Bake with Andrea.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

*