Startseite Rezeptebesondere Anlässe Gefüllter Bratapfel mit Lebkuchenparfait

Gefüllter Bratapfel mit Lebkuchenparfait

von C&B with Andrea
Es ist bald so weit! Weihnachten steht vor der Tür. Wer mich kennt, weiß, dass es seit inzwischen 10 Jahren ein Mehrgängemenü an Heiligabend gibt, das ich für meine Familie und mich zubereite. Als gelungen Abschluss gab es als Dessert einen gefüllten Bratapfel mit Vanillesoße und Lebkuchenparfait. Das Rezept findet ihr auf dem Foodblog von Cook and Bake with Andrea.

Es ist bald so weit! Weihnachten steht vor der Tür. Wer mich kennt, weiß, dass es seit inzwischen 10 Jahren ein Mehrgängemenü an Heiligabend gibt, das ich für meine Familie und mich zubereite. Vor drei Jahren gab es als Dessert einen gefüllten Bratapfel mit Lebkuchenparfait.

Es ist bald so weit! Weihnachten steht vor der Tür. Wer mich kennt, weiß, dass es seit inzwischen 10 Jahren ein Mehrgängemenü an Heiligabend gibt, das ich für meine Familie und mich zubereite. Als gelungen Abschluss gab es als Dessert einen gefüllten Bratapfel mit Vanillesoße und Lebkuchenparfait. Das Rezept findet ihr auf dem Foodblog von Cook and Bake with Andrea.

Alle Links zu den 6 Gängen meines Weihnachtsmenüs findet ihr hier:

30.11.: Ziegenfrischkäsenocken auf Rote Bete Salat
01.12.: Radiesschenmousse an Salat
02.12.: Tomaten-Paprikasüppchen mit Croutons
03.12.: Avocadosorbet mit Himbeersoße
04.12.: Schweinefilet im Kräutermantel mit Spinatspätzle
05.12.: Gefüllter Bratapfel mit Lebkuchenparfait

Die Nachspeise meines 6-Gänge-Menüs ist eine Kombination aus zwei verschiedenen Rezepten, denn den Bratapfel hat sich meine Schwester gewünscht und ich bin ein absoluter Fan dieses leckeren Lebkuchenparfaits. Natürlich könnt ihr für euer Menü nur eins der zwei Rezepte vorbereiten, je nachdem wie viel Aufwand ihr euch machen wollt oder was euch persönlich am besten schmeckt.

Es ist bald so weit! Weihnachten steht vor der Tür. Wer mich kennt, weiß, dass es seit inzwischen 10 Jahren ein Mehrgängemenü an Heiligabend gibt, das ich für meine Familie und mich zubereite. Als gelungen Abschluss gab es als Dessert einen gefüllten Bratapfel mit Vanillesoße und Lebkuchenparfait. Das Rezept findet ihr auf dem Foodblog von Cook and Bake with Andrea.

Das Gute ist ihr bekommt hier beide Rezepte von mir, sogar das für meine Vanillesoße, die meines Erachtens ein absolutes Muss ist zum Bratapfel. Wichtig dabei ist, den richtigen Apfel dafür auszuwählen. Denn wenn der Bratapfel aus dem Ofen kommt, soll er noch als solches erkennbar und nicht schon Mus sein. Am besten eignen sich leicht säuerliche Äpfel wie Boskop oder Cox Orange, die am besten auch nicht zu klein sind.

Es ist bald so weit! Weihnachten steht vor der Tür. Wer mich kennt, weiß, dass es seit inzwischen 10 Jahren ein Mehrgängemenü an Heiligabend gibt, das ich für meine Familie und mich zubereite. Als gelungen Abschluss gab es als Dessert einen gefüllten Bratapfel mit Vanillesoße und Lebkuchenparfait. Das Rezept findet ihr auf dem Foodblog von Cook and Bake with Andrea.

Denn wenn der Apfel an sich zu klein ist kann es passieren, dass er beim Aushöhlen auseinander bricht oder nicht ausreichend Platz für die Füllung bietet. Und das wollen wir unter allen Umständen vermeiden. Das Gute am Bratapfel ist, dass man ihn super vorbereiten kann und vorm Servieren des Hauptgangs in den Ofen schieben. Dann ist er sofort fertig, wenn ihr das Dessert servieren wollt.

Es ist bald so weit! Weihnachten steht vor der Tür. Wer mich kennt, weiß, dass es seit inzwischen 10 Jahren ein Mehrgängemenü an Heiligabend gibt, das ich für meine Familie und mich zubereite. Als gelungen Abschluss gab es als Dessert einen gefüllten Bratapfel mit Vanillesoße und Lebkuchenparfait. Das Rezept findet ihr auf dem Foodblog von Cook and Bake with Andrea.

Wenn ihr natürlich eine kleine Pause zwischen Hauptgang und Dessert machen wollt, dann am besten in den Ofen schieben wenn ihr die Hauptspeise fertig gegessen habt. Sie brauchen bei 180 Grad Umluft etwa 25 Minuten. In der Zwischenzeit könnt ihr noch in aller Ruhe die Vanillesoße zubereiten und danach geht´s schon ans Anrichten.

Denn das Parfait ist, so wie alle Eis-, Sorbet- und Parfaitsorten perfekt für einen Nachtisch eines Menüs geeignet, weil man es am Vormittag schon vorbereiten kann. Das Lebkuchenparfait ist für mich persönlich Weihnachten auf dem Löffel und dafür mach ich es viel zu selten. Also wenn ihr euch nicht entscheiden könnt, was es als Dessert geben soll: Probiert unbedingt das Parfait aus.

Es ist bald so weit! Weihnachten steht vor der Tür. Wer mich kennt, weiß, dass es seit inzwischen 10 Jahren ein Mehrgängemenü an Heiligabend gibt, das ich für meine Familie und mich zubereite. Als gelungen Abschluss gab es als Dessert einen gefüllten Bratapfel mit Vanillesoße und Lebkuchenparfait. Das Rezept findet ihr auf dem Foodblog von Cook and Bake with Andrea.

Mein Bratapfel mit Lebkuchenparfait ist:

  • der perfekte Abschluss eines leckeren Weihnachtsmenüs
  • Weihnachten auf dem Löffel
  • super vorzubereiten
  • gigantisch lecker
Es ist bald so weit! Weihnachten steht vor der Tür. Wer mich kennt, weiß, dass es seit inzwischen 10 Jahren ein Mehrgängemenü an Heiligabend gibt, das ich für meine Familie und mich zubereite. Als gelungen Abschluss gab es als Dessert einen gefüllten Bratapfel mit Vanillesoße und Lebkuchenparfait. Das Rezept findet ihr auf dem Foodblog von Cook and Bake with Andrea.

Bratapfel mit Vanillesoße

Der Lieblingsnachtisch meiner Schwester
5 von 1 Bewertung
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 25 Min.
Gericht Nachspeise
Portionen 6

Zutaten
  

  • 6 säuerliche Äpfel (z.B. Boskop)
  • 3 EL Butterflocken
  • 75 g Schokolade
  • 75 g gemahlene Mandeln
  • 3 TL Honig
  • 3 TL Amaretto
  • 75 g Marzipan
  • 1/2 TL Zimt
  • 2 EL Rosinen (optional)

Für die Vanillesoße

  • 750 ml Milch
  • 3/4 Packung Vanillepuddingpulver
  • 1 Vanilleschote
  • 1-2 EL Zucker

Anleitungen
 

Für die Füllung

  • Schokolade hacken und Marzipan klein schneiden, am besten nehmt ihr dafür eine Reibe. Alle anderen Zutaten für die Füllung vermengen (gern auch ohne Rosinen) und zu einer Art Teig verarbeiten.
  • Die Äpfel waschen und mit einem Apfelausstecher das Kerngehäuse herausholen. Die Füllung gleichmäßig auf die 6 Äpfel verteilen und auf jeden eine kleine Butterflocke geben. Bei 180 Grad Umluft ca. 25 Minuten backen.
  • Währrenddessen die Vanillesoße zubereiten. Dafür ein bisschen was von der Milch mit dem Vanillepuddingpulver verrühren. Restliche Milch zusammen mit dem Zucker und dem ausgekratzten Mark der Vanilleschote aufkochen, dann das Puddingpulver unterrühren und vom Herd nehmen.
  • Den Bratapfel aus dem Ofen nehmen und mit der Vanillesoße servieren.
Tried this recipe?Let us know how it was!

 

Es ist bald so weit! Weihnachten steht vor der Tür. Wer mich kennt, weiß, dass es seit inzwischen 10 Jahren ein Mehrgängemenü an Heiligabend gibt, das ich für meine Familie und mich zubereite. Als gelungen Abschluss gab es als Dessert einen gefüllten Bratapfel mit Vanillesoße und Lebkuchenparfait. Das Rezept findet ihr auf dem Foodblog von Cook and Bake with Andrea.

Lebkuchenparfait

Unfassbar cremig und voller weihnachtlicher Aromen
5 von 1 Bewertung
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 6 Stdn.
Gericht Nachspeise
Portionen 6

Zutaten
  

Anleitungen
 

  • Sahne zusammen mit dem Honig steif schlagen.
  • Lebkuchen und Schokolade fein hacken und mit dem Frischkäse verrühren. Die Frischkäsemasse unter die Sahne heben. Eine Kastenform mit Frischhaltefolie auslegen und die Masse hineinfüllen.
  • Backpapier auf die Masse geben und oben drüber ebenfalls luftdicht mit Frischhaltefolie umwickeln. Mindestens 4-6 Stunden gefrieren lassen. Kurz antauen lassen, aus der Form stürzen und stückchenweise servieren.

Notizen

Bei den Lebkuchen verwende ich immer diejenigen, die es als Herz, Stern und Brezeln im Set zu kaufen gibt.
Tried this recipe?Let us know how it was!

Für welches Dessert würdet ihr euch entscheiden? Bratapfel oder Lebkuchenparfait?

Es ist bald so weit! Weihnachten steht vor der Tür. Wer mich kennt, weiß, dass es seit inzwischen 10 Jahren ein Mehrgängemenü an Heiligabend gibt, das ich für meine Familie und mich zubereite. Als gelungen Abschluss gab es als Dessert einen gefüllten Bratapfel mit Vanillesoße und Lebkuchenparfait. Das Rezept findet ihr auf dem Foodblog von Cook and Bake with Andrea. Es ist bald so weit! Weihnachten steht vor der Tür. Wer mich kennt, weiß, dass es seit inzwischen 10 Jahren ein Mehrgängemenü an Heiligabend gibt, das ich für meine Familie und mich zubereite. Alle sechs Gänge dieses wunderbaren Menüs findet ihr auf dem Foodblog von Cook and Bake with Andrea.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

Rezeptbewertung




*