Startseite Anzeige Gefüllte heiße Schokobombe – Geschenkidee

Gefüllte heiße Schokobombe – Geschenkidee

von C&B with Andrea
Diese gefüllten heißen Schokobomben sind zwar ein wenig mehr Arbeit, aber eine wahnsinns Augenweide und tolle Geschenkidee zu Weihnachten. Die einfache Anleitung findet ihr bei Cook and Bake with Andrea.

*Dieser Beitrag enthält Partnerlinks für Amazon. Mehr dazu…

Im Winter eine schöne Tasse heiße Schokolade, einfach ein Traum oder? Vor allem wenn ihr sie in Form dieser gefüllten heißen Schokobomben mit heißer Milch übergießen könnt!

Ja ich gebe zu, es ist schon recht viel Aufwand “nur” für eine Tasse heiße Schokolade, allerdings isst das Auge nicht nur mit, sondern trinkt in diesem Fall auch mit. Denn der Moment, in dem die Schokobombe aufgeht und ihr Innerstes zum Vorschein kommt, ist schon genial.

Aber mal zum Anfang: Was ist eine gefüllte heiße Schokobombe? Ganz einfach: Eine Kugel aus Schokolade, in meinem Fall Zartbitter, die gefüllt ist mit allerlei süßen Kleinigkeiten. Unter anderem habe ich mich bei meinen Schokobomben mit Mini Lebkuchenmännern (gibt´s derzeit bei Aldi Süd*) und Mini Marshmallows* gefüllt. 

Diese gefüllten heißen Schokobomben sind zwar ein wenig mehr Arbeit, aber eine wahnsinns Augenweide und tolle Geschenkidee zu Weihnachten. Die einfache Anleitung findet ihr bei Cook and Bake with Andrea.

Wem die Schokokugel an sich noch nicht reicht, der kann noch etwas (gesüßtes) Kakaopulver* hinein geben. Für mich persönlich war die Zartbitterschokokugel allerdings süß genug. Ich benutze für sämtliche Schokoarbeiten übrigens immer Schokoladen Callets*, also kleine Schokostückchen, die extra dafür gemacht wurden, dass sie schnell mit wenig Temperatur schmelzen.

Wie wird Schokolade richtig verarbeitet?

Diese gefüllten heißen Schokobomben sind zwar ein wenig mehr Arbeit, aber eine wahnsinns Augenweide und tolle Geschenkidee zu Weihnachten. Die einfache Anleitung findet ihr bei Cook and Bake with Andrea.

Wichtig für den besonderen Glanz bei Schokolade ist es, dass sie temperiert wird. Viele (unter anderem mein früheres Ich) sind zu ungeduldig und erhitzen das Wasser im Wasserbad zu sehr, wodurch die Schokolade zu heiß wird. Dann sieht sie getrocknet einfach nicht mehr so schön aus. Zartbitterschokolade sollte bis 40-45 Grad erhitzt werden. Durch die Zugabe weiterer Schokostücke kühlt sie automatisch auf die perfekte Verarbeitungstemperatur von ca. 30 Grad ab. 

Eine schöne Geschenkidee zu Weihnachten!

Und wenn ihr dann schöne Schokobomben mit der passenden Form modelliert habt, könnt ihr sie auch noch hübsch verpacken und eventuell zu Weihnachten verschenken (Ich habe für die Halbkugeln übrigens diese Silikonform* benutzt). Ihr wisst ja, wie sehr ich Geschenke aus der Küche mache und anderen damit eine Freude mache.

Diese gefüllten heißen Schokobomben sind zwar ein wenig mehr Arbeit, aber eine wahnsinns Augenweide und tolle Geschenkidee zu Weihnachten. Die einfache Anleitung findet ihr bei Cook and Bake with Andrea.

Meine gefüllte heiße Schokobombe ist:

  • eine wahre Augenweide
  • eine tolle Geschenkidee
  • je nach Geschmack abänderbar
  • mega lecker
Diese gefüllten heißen Schokobomben sind zwar ein wenig mehr Arbeit, aber eine wahnsinns Augenweide und tolle Geschenkidee zu Weihnachten. Die einfache Anleitung findet ihr bei Cook and Bake with Andrea.

Gefüllte heiße Schokobomben

Egal ob für einen selbst oder als schöne Geschenkidee!
5 von 2 Bewertungen
Zubereitungszeit 50 Min.
Gericht Kleinigkeit
Portionen 3

Equipment

  • Halbkugelformen aus Silikon

Zutaten
  

Anleitungen
 

  • Die Schokolade über dem Wasserbad schmelzen. Die Schokolade mit Hilfe eines Löffels oder Backpinsel in die Halbformen geben, sodass keine Lücken mehr zu sehen sind. Für ca. 10-15 Minuten in den Gefrierschrank stellen.
  • Das Ganze nochmal wiederholen und nochmal für 10-15 Minuten in den Kühlschrank stellen bzw. bis die Schokolade komplett durchgekühlt und fest ist.
  • Die Hälfte der Halbschalen mit Deko bzw. Kakaopulver füllen. Die andere Hälfte bei sehr geringer Hitze in die Pfanne geben, damit die Ränder anschmelzen (ca. 5 Sekunden).
  • Die Hälften zusammensetzen und mit der restlichen Schokolade verschließen. Nochmal in den Kühlschrank geben.
  • Die Milch erhitzen. Jeweils eine Schokokugel in eine Tasse geben und mit der Milch übergießen. Watch the magic und genießen!

Notizen

Um Fingerabdrücke auf den Kugeln zu vermeiden empfehle ich Handschuhe.
Wer mag kann auch 1/3 der Milch mit Kaffee ersetzen.
Tried this recipe?Let us know how it was!

Seid ihr Fan von heißer Schokolade?

 

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

Rezeptbewertung




*