Startseite RezepteSaisonalFrühling Bienenstichschnitten mit Rührteig

Bienenstichschnitten mit Rührteig

von C&B with Andrea

Wie jedes Wochenende habe ich wieder einmal gebacken; dieses Mal diese leckeren Bienenstichschnitten mit Rührteig! Dieses Mal wollte ich erneut einen Klassiker neu entdecken, weswegen ich den Bienenstich in neues Gewand gehüllt habe.

C&B with Andrea - Bienenstichschnitten mit Rührteig Rezept - www.candbwithandrea.com3

Klassischerweise wird ein Bienenstich mit Hefeteig zubereitet. Meine Eltern lieben Hefeteig und können gar nicht genug davon bekommen. Genauso wie bei meinem Apfel-Zimt-Zupfbrot, das hält bei uns meist keinen Tag lang 😀 Ich bin dagegen eher der Rührteigfan, weswegen ich für diesen Bienenstich einen Rührteig gewählt habe. Passt bei Schnitten finde ich einfach besser. Außerdem spart man sich die Zeit, die der Hefeteig normalerweise zum Gehen bräuchte. Und man hat ja auch nicht immer Hefe zu Hause.

C&B with Andrea - Bienenstichschnitten mit Rührteig - www.candbwithandrea.com

Was meine Eltern mindestens genauso lieben wie Hefeteig ist eine ordentliche Füllung. Bei meiner Mama reicht eigentlich auch die Kuchenfüllung, Teig ist überflüssig (und bevor hier falsche Bilder entstehen: meine Mama ist viel dünner als ich und auch mein Papa hat Normalgewicht 😀 ). Aus diesem Grund gibt es in meinen Schnittchen ordentlich viel Füllung. Sie besteht aus Pudding und Sahne, eine traumhafte Kombi! Aber was sagt meine Mama: könnte auch die Hälfte Teig sein 😀 Typisch 😀

C&B with Andrea - Bienenstichschnitten mit Rührteig Rezept - www.candbwithandrea.com

Oben drauf kommt ja klassisch Mandeln mit Zucker, damit alles karamellisiert. Ich habe sie allerdings in der Pfanne karamellisiert und erst nach dem Backen auf den Kuchen gegeben. Sie werden so unglaublich knackig, dass es eine Gabel schwer hat, durchzukommen. Deswegen mein Tipp: die kleinen Schnittchen in die Hand nehmen und einfach abbeißen 😀 Besser geht´s echt nicht, da ist alles dabei: der saftige Kuchen, die leckere Cremefüllung und die knackigen Mandeln.

C&B with Andrea - Bienenstichschnitten mit Rührteig Rezept - www.candbwithandrea.com4

Meine Bienestichschnitten mit Rührteig sind:

  • perfekt für einen Sonntagnachmittag
  • ein Klassiker neu interpretiert
  • saftig
  • knusprig

C&B with Andrea - Bienenstichschnitten mit Rührteig Rezept - www.candbwithandrea.com2

Bienenstichschnitten mit Rührteig

Zutaten für meine Bienenstichschnitten mit Rührteig:

Für den Teig:

  • 250g Mehl
  • 250g Zucker
  • 4 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 10g Vanillezucker
  • 5 EL Milch

Für die Füllung:

  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 2 EL Zucker
  • 500ml Milch
  • 200g Sahne

Für das Topping:

  • 125g Mandelblättchen
  • 4 EL Honig
  • 80g Zucker

Zubereitung:

  1. Den Vanillepudding nach Anleitung zubereiten, in eine Schüssel füllen und mit einer Frischhaltefolie abdecken. Diese sollte direkt auf dem Pudding aufliegen, damit sich keine Haut bildet (Vorsicht! Sehr heiß!) Kalt stellen.
  2. Eier trennen. Die Eiweiße mit einer Prise Salz steif schlagen und beiseite stellen. Die Eigelbe mit dem Vanillezucker und der Milch verrühren. Danach Mehl und Zucker hinzugeben (Der Teig ist sehr fest). Danach vorsichtig das Eiweiß unterheben.
  3. Ein kleines Blech mit Backpapier auslegen und den Teig gleichmäßig darauf verteilen. Bei 170 Grad (O-/U-Hitze) etwa 30-35 Minuten backen.
  4. Die Sahne schlagen und unter den abgekühlten Pudding geben. Den erkalteten Kuchen horizontal durchschneiden und die Füllung gleichmäßig darauf verteilen. Den Deckel (Teig) wieder darauf geben.
  5. Die Mandeln zusammen mit Honig und Zucker bei mittlerer Hitze karamellisieren. Diese dann schnell auf dem Kuchen verteilen und abkühlen lassen

Rezeptinfos:

  • Menge: ca. 20 Stück
  • Zubereitungszeit gesamt: ca. 50 Minuten
  • Schwierigkeitsgrad: normal

Merken

Habt ihr auch schon mal Bienenstich gemacht? Was haltet ihr von meinen Bienenstichschnitten? 🙂

C&B with Andrea - Bienenstichschnitten mit Rührteig - www.candbwithandrea.com - Collage

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Das könnte dir auch gefallen

13 Kommentare

Sabine 30. April 2017 - 8:10

Hallo Andrea, deine Bienenstichschnitten sehen total lecker aus. Ich mag Rührteig auch sehr gerne 🙂 Einfach und schnell gemacht. Im Rewe gehe ich total gerne einkaufen 😉 LG Sabine von https://missfancy.de

Antworten
C&B with Andrea 30. April 2017 - 9:27

Hallo Sabine,
Danke dir! Das stimmt, ein großer Vorteil 🙂
Rewe ist auch mein liebster Supermarkt 🙂
LG Andrea

Antworten
Tulpentag 30. April 2017 - 8:39

Was ein leckeres Rezept. Wir lieben Bienenstich hier auch. Ich hab ihn tatsächlich noch nie selbst gemacht. Die Häppchen-Variante klingt echt super 🙂 Ich esse den Deckel mit den Mandeln immer am liebsten und wäre auch nur mit Deckel und Creme schon happy 😉
Lieben Gruß,
Jenny

Antworten
C&B with Andrea 30. April 2017 - 9:28

Hallo Jenny,
Bei mir war´s auch das erste Mal, dass ich ihn selbst gemacht hab.
Dann solltest du dich mit uns zusammentun, schmeckt uns auch am besten 🙂
LG Andrea

Antworten
Maria 2. Mai 2017 - 9:15

Deine Bienenstichschnitten klingen echt lecker. Im Gegensatz zu dem Stück Bienenstich, was ich neulich mal bei einem Bäcker gekauft habe. Das war gaaar nicht lecker… :-/ Da ich mich ja momentan immer mehr an Kuchen und Torten ausprobiere, kommt dein Rezept hier einfach mal mit auf die Liste. 🙂

Liebe Grüße,
Maria

Antworten
C&B with Andrea 6. Mai 2017 - 10:10

Hallo Maria,
Oh, das ist ja echt schade :/ Dann hoffe ich, dass dir mein selbstgemachter besser schmeckt!
Liebe Grüße
Andrea

Antworten
Seija 3. Mai 2017 - 22:22

Ich liebe Bienenstich – am liebsten selbstgemacht von meiner Mama. 🙂 Ein richtig schönes Rezept – und bei dem Gewinnspiel habe ich gleich mal mitgemacht. 🙂

Liebe Grüße,
Seija

Antworten
C&B with Andrea 6. Mai 2017 - 10:08

Hallo Seija,
Ja von Mama schmeckt´s immer noch am besten 🙂
Freut mich, wünsche dir viel Glück!
LG Andrea <3

Antworten
Maja 4. Mai 2017 - 6:02

Diesen Bienenstich möchte ich am liebsten SOFORT backen!
Nur habe ich da noch zwei Fragen dazu:
1. Vanillepudding hat bei euch keinen Zucker drin (in der fertigen Mischung), oder? Das sollte ich wissen, da der bei uns in der Schweiz schon drin ist.
2. Wie gross ist dein kleines Blech?
Sobald ich deine Antworten habe, starte ich durch!
Liebe Grüsse Maja

Antworten
C&B with Andrea 6. Mai 2017 - 10:07

Hallo Maja,
das freut mich sehr, entschuldige bitte für meine etwas verspätete Antwort.
1. Bei uns ist kein Zucker drin, also den zusätzlichen im Rezept am besten weglassen (und vorher probieren ob es süß genug ist)..
2. Mein kleines Blech bzw. Auflaufform hat etwa 35*25cm 🙂
Ich wünsche dir gutes Gelingen! 🙂
Liebe Grüße
Andrea

Antworten
Louisa 21. Mai 2017 - 11:38

Hallo!
Ich denke, dass mein Backblech mindestens doppelt so groß ist wie deins. Muss ich dann einfach die Mengenangaben verdoppeln? Aber sind 8 Eier dann nicht zu viel?

Antworten
C&B with Andrea 25. Mai 2017 - 13:19

Hallo Louisa,
Hm wenn du einfach nur den Teig verdoppeln willst eigentlich nicht, am besten einfach mal ausprobieren. 🙂
LG Andrea

Antworten
Donauwelle - den Klassiker selber machen - C&B with Andrea 26. Juli 2020 - 7:02

[…] ist dabei immer ganz groß am Start (hier hat sie übrigens einen weiteren Klassiker gebacken: Bienenstich), weswegen ich meistens nichts mehr backen soll. Da ich die Kunstwerke meiner Mama zu gut kenne, […]

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

*