Startseite Anzeige Pasta selbst gemacht

Pasta selbst gemacht

von C&B with Andrea

*Dieser Beitrag enthält mehrere Anzeigen. Mehr dazu...

Am Freitagabend zum Italiener gehen und leckere Pasta essen, besser kann das Wochenende nicht starten oder? Zumindest für mich ist Pasta meine große Liebe (was Essen angeht 😀 ) und ich könnte sie wirklich jeden Tag essen. Am liebsten in der Kombination mit einer leckeren Sahnesoße oder auch Tomaten. Bis jetzt habe ich immer gekaufte Nudeln gekocht, wenn ich nicht zum Essen ausgehe.

Pasta selbst gemacht - www.candbwithandrea.com - Rezept

Aber da mein Liebster mich zu Weihnachten reich beschenkt hat und auch eine Nudelmaschine dabei war, musste ich diese natürlich testen. Wenn man bedenkt, dass schon März ist, ist es sowieso allerhöchste Zeit geworden 😀 Und eins kann ich euch jetzt schon verraten: selbst gemachte Pasta wird es bei mir zu Hause jetzt öfter geben! Es ist wirklich super schnell gemacht und macht was her. Wer macht sich schon die Arbeit wenn es anders vermeindlich schneller geht?

Pasta mit Paprikasoße - Cookbook2016 - ALF2

Außerdem könnte ich es mir als schöne Geschenkidee vorstellen, wenn man die Nudeln trocknet und schön verpackt. Wer verschenkt schon Nudeln? Eine kleine Geste mit viel Gefühl und beim nächsten Geburtstag meiner Tante werde ich ihr Nudeln schenken und natürlich werde ich euch berichten, wie sie angekommen sind. Aber ich möchte euch jetzt nicht länger vorenthalten, wie ihr sie einfach selber machen könnt.

Meine selbstgemachte Pasta ist:

  • der Mühe wert
  • besser als gekauft
  • vegan
  • variabel bei der Form

Pasta selber machen

Zutaten:

  • 150g Mehl nach Wahl
  • 150g Hartweizengrieß
  • Salz
  • 150ml kaltes Wasser
  • Außerdem: Mehl für die Arbeitsfläche

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten miteinander vermischen. Dazu am besten das Mehl und den Grieß auf die Arbeitsfläche geben, eine Mulde bilden und das Wasser und eine Prise Salz hinzugeben. Mit einer Gabel von innen nach außen die Zutaten vermengen.
  2. Ist der Teig einigermaßen glatt am besten mit den Händen weiterkneten. Wenn eine Kugel daraus geworden ist, den Teig eine halbe Stunde abgedeckt ruhen lassen.
  3. Teilt den Teig in kleine Stücke und bemehlt diese noch einmal. Die Nudelmaschine auf den größten Walzenabstand ein und den Teig durch die Maschine geben. Danach in der Mitte zusammenlegen und nochmals durch die Walze drehen. Diesen Vorgang mehrere Male wiederholen.
  4. Danach den Walzenabstand immer mehr verringern. Wenn die Nudelplatten dabei zu lang werden, einfach halbieren und mit den einzelnen Teilstücken weiterarbeiten. Den Teig bzw. die Maschine immer wieder mit Mehl bestäuben.
  5. Diesen Vorgang mit dem restlichen Teig wiederholen. Währenddessen die fertig ausgerollten Platten immer mit einem leicht feuchten Geschirrtuch abdecken, damit sie nicht austrocknen.
  6. Wenn der Teig die gewünschte Dicke hat, könnt ihr ihn entweder selbst zurecht schneiden oder die verschiedenen Schneidaufsätze benutzen.
  7. Wer keine Nudelmaschine hat: Muss wohl oder übel auf die altbewerte Methode mit dem Nudelholz zurückgreifen, und solange rollen, bis der Teig dünn genug ist

Rezeptinfos:

  • Menge: ca. 2.3
  • Zubereitungszeit gesamt: ca. 30 Minuten
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Tipp: Wenn ihr die Nudeln verschenken wollt, solltet ihr sie am besten trocknen, da sie sich dann besser aufbewahren lassen und auch länger halten.

Zu Weihnachten habe ich diese Nudelmaschine* bekommen und bin bis jetzt mehr als zufrieden. Leicht zu bedienen, leicht zu reinigen und top Ergebnis!
Mein nächster Geburtstagswunsch wird wohl dieser Nudeltrockner* werden, damit ich Nudeln verschenken kann in Zukunft.

Habt ihr schon mal Nudeln selber gemacht und wart ihr mit dem Ergebnis zufrieden?

Pasta selbst gemacht - www.candbwithandrea.com - Rezept - Collage

 

 

 

Merken

Das könnte dir auch gefallen

9 Kommentare

Dear 16. März 2016 - 21:25

Ohh ich bin richtig neidisch, liebe Andrea! Ich habe vor ein paar Tagen auch Nudeln selbst gemacht… allerdings ganz steinzeitlich mit dem Nudelholz. Aber selbstgemachte Pasta ist echt sooo lecker. Eine Nudelmaschine steht auch schon länger auf meiner Wunschliste.

Dein neuer Blog sieht übrigens richtig toll aus. Die Farben harmonieren, das Design ist modern und schön anschauen, nicht chaotisch und trotzdem dynamisch. Gefällt mir sehr gut!

Liebe Grüße,
Dear

Antworten
C&B with Andrea 17. März 2016 - 20:46

Hallo Dear,

Mit dem Nudelholz habe ich es ehrlich gesagt noch nie versucht, war es arg schwierig? Sind die Nudeln dünn genug geworden?
Ja, eine solche musst du dir unbedingt zulegen, ich bin verliebt <3

Vielen lieben Dank, das bedeutet mir wirklich viel! Genau eine solche Reaktion hatte ich erhofft :*

Liebste Grüße
Andrea

Antworten
Julia Knight 20. März 2016 - 12:21

Boah, selbstgemachte Nudeln hatte ich auch ewig nicht mehr. Mein Dad macht das manchmal, wenn er grade zu viel Zeit hat (was viiiiel zu selten vorkommt) – aber vielleicht klau ich meinen Eltern einfach mal ihre Nudelmaschine und setz mich selber dran =)

Liebe Grüße
Julia

PS: Das Design ist echt toll geworden, gefällt mir unheimlich gut =)

Antworten
C&B with Andrea 20. März 2016 - 19:01

Haha das mit der Zeit kommt mir bekannt vor 😀 Aber ab und zu sollte man sich die nehmen. Der freut sich sicher auch, wenn du mal eine Runde Nudeln machst oder? 😀
Vielen Dank für das tolle Feedback, freut mich wirklich sehr :))

Liebe Grüße
Andrea

Antworten
Annika Michel 20. März 2016 - 13:37

Wow, ich habe eben gelesen, dass dein Blog grade gestartet ist und bin richtig überrascht. Alles sieht richtig gut aus und sowohl das Design als auch deine Fotos sind der Hammer. Die Druckfunktion ist ein tolles Extra 🙂

Selbstgemachte Nudeln sind der Hammer! Leider habe ich mich bisher auch nicht so da dran getraut.

Liebe Grüße,
Annika
(und jetzt folge ich erstmal deinen Social Media Links ^^)

Antworten
C&B with Andrea 20. März 2016 - 19:02

Hallo Annika,

Vielen lieben Dank für die tollen Worte. Es freut mich sehr, wenn die Neugestaltung so gut ankommt.

Ja gekaufte Nudeln machen halt doch weniger Arbeit, aber ab und an kann man sie ruhig selbst machen 🙂

Liebe Grüße
Andrea

Antworten
Gebratener Spargel mit Tagliatelle - C&B with Andrea 31. März 2016 - 18:04

[…] harmoniert wunderbar mit dem Spargel. Wenn ihr die Nudeln selber machen wollt, könnt ihr sie nach diesem Rezept ganz einfach selber […]

Antworten
Knusprige Entenbrust mit Pilzravioli - C&B with Andrea 21. April 2016 - 18:03

[…] C&B with Andrea C&B with Andrea https://candbwithandrea.com/ Ihr könnt den Teig auch nach diesem Rezept machen, wenn ihr keine Eiernudeln wollt. Sollte die Soße außerdem noch zu dünn sein, könnt ihr […]

Antworten
Selbstgemachtes Brot in 5 Minuten - C&B with Andrea 30. März 2020 - 7:01

[…] Brot und Pasta können den ein oder anderen (unnötigen) Gang nach draußen verhinden. Auch ALDI SÜD* bietet mit […]

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

*