Startseite Rezepte Asiatisch marinierte Garnelen

Asiatisch marinierte Garnelen

von C&B with Andrea

Die einzigen Meeresfrüchte, denen ich verfallen bin: Garnelen. Aber bisher habe ich sie meistens nur in Öl angebraten und dann mit Kräuterbutter verfeinert. Oder ich habe sie zum Beispiel einfach so in Soßen gegeben und nicht extra gewürzt. Allerdings sollte man ja immer wieder mal was Neues ausprobiert, was mir mit diesen asiatisch marinierten Garnelen recht gut gelungen sind.

C&B with Andrea - Asiatisch marinierte Garnelen - www.candbwithandrea.com4
Nicht nur Fleisch eignet sich zum Marinieren, sondern eben auch diese leckeren Garnelen. Ich habe einige Zeit überlegt, in welche Richtung ich bei der Marinade gehen will. Zuerst dachte ich da an italiensche Kräuter und etwas Säure durch Zitronensaft. Dann dachte ich mir aber, dass das einfach zu langweilig ist. Soweit ich mich erinnern kann, gibt es solche Garnelen schon eingefroren im Tiefkühler. Deswegen habe ich mich von meiner liebsten Inspirationsquelle Pinterest von einer asiatischen Marinade anstecken lassen. Asiatisch mag ich generell sehr gerne, habe mich aber lange nicht ran getraut, da die Gewürzwelt doch sehr anders zur europäischen ist.

C&B with Andrea - Asiatisch marinierte Garnelen - www.candbwithandrea.com3

Ich habe mich bei der Beilage für Salat entschieden, aber auch Glasnudeln und gebratenes Gemüse würde super dazu passen. Wer einen Wok hat, kann das Gemüse und die Garnelen dort zubereiten, richtig authentisch! Oder auch einfach als Grillspieße eignen sich die Garnelenspieße super! Hier könnt ihr wieder selbst entscheiden, was euch am liebsten dazu wäre. Wer es nicht asiatisch mag, kann, wie oben bereits erwähnt, die Garnelen auch mit getrockneten Kräutern, Zitronensaft und Öl marinieren, dass kann ich mir vor allem auf dem Grill super vorstellen. Aber wenn ihr eure Garnelen zum ersten Mal mariniert, würde ich auch schon zu meiner asiatischen Variante tendieren 😛

C&B with Andrea - Asiatisch marinierte Garnelen - www.candbwithandrea.com

Die asiatisch marinierten Garnelen sind:

  • super schnell gemacht
  • eine perfekte Abwechslung
  • bei verschiedensten Gerichten denkbar
  • mega lecker

Asiatisch marinierte Garnelen
Portionen 4
Garnelen mal etwas anders.
Write a review
Drucken
Vorbereitung
10 min
Zubereitung
5 min
Gesamt
1 hr 15 min
Vorbereitung
10 min
Zubereitung
5 min
Gesamt
1 hr 15 min
Zutaten
  1. 500g geschälte Garnelen
  2. 2 EL Olivenöl
  3. 60ml Sojasoße
  4. 60g Honig
  5. 30ml Balsamico
  6. 1 Knoblauchzehe
  7. 1 Frühlingszwiebel
  8. etwas Pfeffer
Zubereitung
  1. Die Knoblauchzehe schälen und fein würfeln und in einen Gefrierbeutel geben. Die Frühlingszwiebel in Ringe schneiden und dazugeben, sowie alle anderen Zutaten. Gut vermischen und mindestens für eine Stunde im Kühlschrank marinieren lassen.
  2. Währenddessen den Salat vorbereiten (optional).
  3. Die Shrimps aus dem Kühlschrank holen und auf Holzspießen aufreihen. Die Länge der Spieße eurer Pfanne anpassen. Die Spieße in etwas Öl ca. 3 Minuten (je nach Größe) von jeder Seite anbraten. Am besten zu einem Salat servieren.
C&B with Andrea https://candbwithandrea.com/
C&B with Andrea - Asiatisch marinierte Garnelen - www.candbwithandrea.com2

Wie esst ihr eure Garnelen am liebsten? Und habt ihr sie auch schon mal asiatisch mariniert? 🙂

C&B with Andrea - Asiatisch marinierte Garnelen - www.candbwithandrea.com - Collage

Das könnte dir auch gefallen

3 Kommentare

Hähnchen-Spieße mit Mango-Salsa - C&B with Andrea 14. Februar 2019 - 7:02

[…] Rezepten orientiere ich mich an der europäischen Küche.  Zum Beispiel habe ich schon mal Garnelen asiatisch eingelegt oder ein leckeres Curry mit Ananas […]

Antworten
NicE 12. Mai 2020 - 11:00

Das klingt sehr gut, danke für die Anregung! Ich möchte nämlich Garnelen mit 8 Kostbarkeiten zubereiten und war auf der Suche nach einem Rezept zur Zubereitung der Garnelen. Diese Sesamsamen werde ich auch noch darüber streuen und die Garnelen damit anbraten, das sieht besonders lecker aus.

Antworten
C&B with Andrea 12. Mai 2020 - 13:47

Hallo Nicole,
Oh gleich 8 verschiedene Kostbarkeiten? Hört sich ja interessant an!
Freut mich, dass dir mein Rezept gut gefällt und sich zu den anderen gesellen darf.
LG Andrea

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

*