Go Back
Blondies? Kennt ihr noch nicht? Der kleine Bruder vom Brownie. Für alle, die fudgy Gebäck lieben, aber lieber weniger Schokoladengeschmack wollen sind meine saftigen Blondies mit Pekannuss genau das Richtige. Das einfache und schnelle Rezept findet ihr auf dem Foodblog von Cook and Bake with Andrea.

Saftige Blondies mit Pekannuss

... der kleine Bruder vom Brownie!
5 from 1 vote
Zubereitungszeit 25 Min.
25 Min.
Arbeitszeit 50 Min.
Gericht Nachspeise

Equipment

  • 20*20 Backform

Zutaten
  

Anleitungen
 

  • Die Butter bei schwacher Hitze schmelzen, dann auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Zusammen mit dem braunen und weißen Zucker in eine Rührschüssel geben.
  • Das Ei und Eigelb per Hand unterrühren. Danach nur kurz das Mehl, Salz und Tonkabohne hinzugeben vermengen, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind.
  • Nüsse grob hacken und zusammen mit der Schokolade unterrühren, in die Form geben und glatt streichen (am besten mit Backpapier auslegen, beachte Tipp).
  • Bei 175 Grad (O-/U-Hitze) etwa 25 Minuten backen (der Teig sollte nur leicht braun werden, ich empfehle hier keine Stäbchenprobe, da der Teig ja fudgy sein soll).

Notizen

Am besten schmecken die Blondies, wenn sie lauwarm sind. 
Wer mag kann einige Nüsse und Schokolade zum Schluss noch auf den Teig geben.
Tried this recipe?Let us know how it was!