Go Back
+ servings
Es ist bald so weit! Weihnachten steht vor der Tür. Wer mich kennt, weiß, dass es seit inzwischen 10 Jahren ein Mehrgängemenü an Heiligabend gibt, das ich für meine Familie und mich zubereite. Vor drei Jahren gab es als erste Vorspeise Radieschenmousse an Salat. Das einfache Rezept gibt es auf dem Foodblog von Cook and Bake with Andrea.

Radiesschenmousse an Salat

Perfekt als kalte Vorspeise oder Aufstrich
4 from 5 votes
Zubereitungszeit 20 Min.
Gericht Vorspeise
Portionen 6

Zutaten
  

  • 1 Bund Radieschen
  • 1/2 Gurke
  • 1 Schalotte
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • 1/4 Bund Dill
  • 200 ml Buttermilch
  • 100 g Sahne
  • 1 Limette
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • 4 Gelatineblätter
  • Salatgarnierung und Dressing (optional)

Anleitungen
 

  • Radieschen vom Grün befreien und gründlich waschen. Gurke schälen. Alles grob klein schneiden. Schnittlauch und Dill grob hacken. Die Schalotte schälen und alles mit einem Standmixer pürieren bis ein feiner Brei entstanden ist.
  • Buttermilch, Limettensaft und -abrieb zur Masse geben und würzen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen und bei niedriger Hitze schmelzen. Nach und nach die Radieschenmasse hinzugeben (wenn ihr das zu schnell macht klumpt die Gelatine).
  • Sahne steif schlagen und vorsichtig unter die Masse heben. In Gläschen oder Schälchen abfüllen und mindestens 3 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen. Nach Belieben mit etwas Salatgarnitur, Dressing und Brot servieren.

Notizen

Das Rezept eignet sich ohne Gelatine auch super als kalte Suppe!
Tried this recipe?Let us know how it was!